Augustiner Chorherrenstift Vorau Rosen | © Manfred Glößl

Augustiner Chorherrenstift Vorau

29. März bis 31. Oktober 2021, Mo-Fr 10, 14 und 16 Uhr, Sa 10 Uhr, Nachmittag auf Anfrage, So und Ft 11, 14 und 16 Uhr, für Gruppen ab 15 Personen ist eine Anmeldung erforderlich


Das Augustiner Chorherrenstift Vorau, eingebettet in die reizvolle Landschaft des Jogllandes, wurde im Jahre 1163 gegründet, um ein Zentrum des Gebetes, der Seelsorge, der Bildung und Kultur zu sein. Das turmreichste Kloster Österreichs beeindruckt mit der hochbarocken Stiftskirche, in der sich an die 850 Engel tummeln. Ein "absoluter Hingucker" ist die prächtige Kanzel aus dem Jahr 1706, die durch ihre Größe die Gäste zum Staunen bringt.

Höchst interessant und einzigartig sind die alten Kirchbänke aus Nussholz, die mit kunstvollen Zinnintarsien versehen sind. Der Hochaltar ist über 17 Meter hoch, komplett aus Holz gefertigt und zeigt das Kirchpatrozinium "Maria Himmelfahrt". Der "Vorauer Höllensturz" in der Sakristei, geschaffen vom berühmten Barockmaler J.C. Hackhofer um 1715, ist ein Höhepunkt jeder Stiftsführung. Im Bibliothekssaal aus dem Jahr 1731 lagern an die 17.500 von gut 40.000 Druckwerken. Gottlieb Kröll, ein Schüler Hackhofers, hat hier die herrlichen Fresken geschaffen, die viel Wissen vermitteln.

Der noch immer originale Holzfußboden aus dem Jahr 1731 tut mit seinem "Knarren" kund, dass er schon abertausende Besucher getragen hat. Ein Blickfang in der Bibliothek ist die Doppelwendeltreppe, die in die obere Bibliothek führt und die schöne alte Standuhr. Der "Himmelsglobus" und der "Erdglobus", von Vincenzo Maria Coronelli aus Venedig, zeigen den Wissenstand von 1688. Absolute Begeisterung rufen die beiden Schallmuscheln (Flüsterbecher) hervor. Mit diesen Parabolspiegeln aus dem Jahr 1750 kann man sich über die volle Länge der Bibliothek etwas zuflüstern.

Rund um die Stiftsanlage führt der ca. 800 Meter lange "Chorherrenweg". Auf 12 Tafeln wird Geschichte, Glaube und Kultur vermittelt. Sitzbänke laden zum Rasten und zum "Naturgenießen" ein. Ein Besuch im Stift Vorau lohnt sich – Herzlich willkommen!

GenussCard-Leistung

  • Einschränkung : 1x pro Aufenthalt
  • Einlösbar ab: 1 Nacht
  • Mit Ihrer GenussCard erhalten Sie:

    Führung

Interessantes in der Umgebung

Karte filtern
Freibad Vorau Sprung Wasser | © Sonja Spitzer
Wassererlebnis

3-Tannen-Bad Vorau

5. Juni bis 31. August, täglich 9–20 Uhr, Di und Fr bis 22 Uhr, witterungsabhängig
Bauernladen Poellau Eingang Jugendliche | © Wolfgang Zemanek
Kulinarik

Bauernladen Pöllau

1. März bis 31. Oktober 2021, Di und Do 9-12.30 Uhr, Gruppen max. 15 Personen, Anmeldung erforderlich
Buchberger_Wurst_Fleischerei | © Buchberger
Kulinarik

Buchberger Fleisch- und Wurstspezialitäten

1 März bis 31. Oktober 2021, Mo–Mi 15–18 Uhr
Echopysics Museum Physikgeschichte Ausstellungsraum | © Echophysics, Michael Kammeter
Museum / Ausstellung

Echophysics - Europäisches Zentrum für Physikgeschichte

1. April bis 31. Oktober 2021, Do-So 10-17 Uhr, Gruppen gegen Voranmeldung unter +43 690 10 01 57 86
Edenbauer_Edelbrand_Maennergruppe | © Kurt Elmleitner
Kulinarik

Edelbrand Edenbauer

1. März bis 31. Oktober 2021, Mo–Sa 9–18 Uhr, max. Gruppengröße 35 Personen, geöffnet an Sonntagen nach telefonischer Vereinbarung

Ihre Anreise

So kommen Sie zu uns